BBQ Gasgrill – Tipps für einen sicheren und entspannten Grillabend

BBQ Gasgrill - Rösle Grill

BBQ Gasgrill – Wenn du sicher mit Gas Grillen möchtest, solltest du dir unbedingt vorher unseren Text durchlesen. Hier erfährst du wichtige Dinge, die Du dringend erledigen musst, um einen sicheren und entspannten Grillabend zu haben. BBQ Gasgrillen wird immer beliebter und es gibt nur ein paar Dinge, die beachtet werden müssen, die das Grillen sicher machen.

Gasgrills gibt es schon für wenig Geld für Anfänger oder für die Profis Hochleistungsbrenner mit Infrarotbrenner. Bei vielen Napoleon Grills gibt es einen Infrarotseitenbrenner, bei diesem das Grillgut bei 900 Grad direkt angebraten werden kann. Gasgrills sind schnell gestartet und bilden ein großes Temperaturspektrum ab und sind somit offen für viel Kreativität.

Tipp 1: Doppelter Druckregler

Befeuert werden die BBQ-Gasgrills mit angeschlossener Propangasflasche. Propangasflaschen sind in jedem Baumarkt erhältlich und die leeren Flaschen können wieder ausgetauscht werden. Mit einem Schlauch ist die Flasche mit dem Gasgrill verbunden und zwischen Flasche und Schlauch ist ein Druckminderer, der dafür sorgt, dass der hohe Druck der Gasflasche nicht ungebremst auf den Grill trifft. Wenn zu viel Gas auf den Grill trifft, kann es zu einer Stichflamme kommen. Bei einer Blockade fällt bei einfachen Druckregler der Mechanismus aus, und die Gaszufuhr kann nicht mehr geregelt  oder unterbrochen werden. Bei doppelten Druckreglern macht der zweite seinen Job, sollte der erste ausfallen.

Tipp 2: Schlauchbruchsicherung

Der Gasschlauch kann mit der Zeit spröde werden oder heißes Fett brennt kleine Löcher in den Schlauch. Dann tritt unbemerkt Gas aus dem kleinen Loch. Wenn du deinen Grill sicherer machen möchtest, solltest du die Schlauchbruchsicherung verwenden, die zwischen Druckregler und Schlauch gesetzt wird. Die Schlauchbruchsicherung merkt, wenn sich plötzlich der Druck verändert und der Gasaustritt wird gestoppt.

Tipp 3: Blick in die Bedienungsanleitung werfen

Nach dem Kauf des BBQ-Gasgrills lohnt es sich meistens einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen. Dort werden auf die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen zum gekauften Modell hingewiesen. In der Bedienungsanleitung findest du meist auch wichtige Sicherheitsrichtlinien vom Hersteller.

Tipp 4: Gasflasche stehend lagernd und transportieren

Beim Transport der Gasflasche sollte man darauf achten, dass die Gasflasche immer stehend transportiert wird und das Flaschenventil muss dicht verschlossen sein. Die Schutzklappe sollte beim Transport unbedingt wieder genutzt werden, um bei einem Unfall den Abriss vom Ventil zu verhindern.

Tipp 5: bbq gasgrill – Dichtheitsprüfung

Wenn du die Gasflasche an den Grill angeschlossen hast, solltest du unbedingt kontrollieren ob die gasführenden Teile dicht sind. Dazu benötigst du ein Gefäß mit Wasser und Geschirrspülmittel auf 1:1 vermischt. Die Gasregulierung am Grill muss auf null stehen und nun kannst du das Gas aufdrehen. Mit dem Pinsel musst du die gasführenden Teile einpinseln und kontrollieren ob sich keine Blasen bilden.

Wenn sich keine Blasen bilden, kannst du mit dem Grillen starten.

Wir wünschen dir bei der Zubereitung von deinem Grillgut viel Spaß und gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. weitere Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

schließen